*
Menu

Ausstellung 16. September - 2. Oktober 2016 in Männedorf



















Helmhof untersucht Steine auf ihre Zeichenhaftigkeit und zeigt die Kraftlinien und Kraftfelder der entdeckten Steinzeichen in seinen Bildern auf. Oft erinnern diese Bilder an Formen aus Fauna und Flora, Kristallogie und Geometrie. An Landschaften, Berge, Höhlen, Flüsse, Seen, Meere.

Damit werden sie zu einer Herausforderung unserer Sehgewohnheiten, unseres visuellen Gedächtnisses. Manche bestätigen, manche irritieren und stellen Bekanntes, Erlerntes, Gespeichertes in Frage.

Im seinem neuesten Bilderzyklus „Seismogramme“ bewegt Helmhof die entdeckten Steinzeichen rhythmisch und arythmisch über „fahrendem Licht“. Es ist ein Zeichnen mit den Zeichen, bei dem Formen, Formverbünde und Strukturen entstehen, wie man sie bisher noch nie gesehen hat.
 
Mit Hilfe technischer Mittel - Kamera, Kopierer, Computer und Plotter - ist eine neue, faszinierende Formensprache entstanden. Helmhofs Steinzeichen-Bilder - eine neue Sicht
geologischer und mineralogischer Phänomene. Tanderadei!
Fusszeile
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail